Zuchtzulassung



Ö/SK VCH Esteban von der Silberzeile Viva la Diva

Augenbefund

Gentest

Genetictest Farbvererbung

Tierarzt LABOKLIN GmbH&CoKG
Dr. Helmut Jeglitsch Rosenstraße 1
Hans Kudlich-Straße 21 4040 Linz-Urfahr
8700 Leoben Fax: +43 732-717322
Österreich Tel: +43 732-717242-0

Untersuchungsbefund
Nr.: 1404-A-80588
Datum Eingang: 19-05-2011
Datum Befund: 10-04-2014
­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­
­ Angaben zum Patienten: Hund männlich * 24.03.07 ­
­ Labrador Retriever "Esteban" ­
­ Patientenbesitzer: Stolz, Carmen ­
­ Probenmaterial: EB ­
­ Probenentnahme: ­
­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­



Nachbestellung vom 09.04.2014 zu Befund-Nr. 1105-A-13964


Name: Esteban von der Silberzeile
ZB-Nummer: LRET
Chip-Nummer: 945000000524127
Täto-Nummer: ---

B-Lokus (Fellfarbe braun) - PCR

Ergebnis: Genotyp B/B

Interpretation: Der untersuchte Hund hat am B-Locus die
Allelkombination B/B, d.h. das Fell des Hundes trägt in den
pigmentierten Bereichen nicht die vom B-Locus festgelegten
Farben (je nach Rasse: braun, rot, liver, livernose).


E-Lokus (Fellfarbe gelb) - PCR

Ergebnis: Genotyp E/e
Interpretation: Der untersuchte Hund hat am E-Locus die
Allelkombination E/e, d.h. das Fell des Hundes weist in den
pigmentierten Bereichen nicht die vom E-Locus festgelegten
Farben (je nach Rasse: gelb, lemon, rot, cream, apricot) auf.
Er gibt aber die Anlage für diese Fellfarben mit einer Wahrschein-
lichkeit von 50% an seine Nachkommen weiter.
Untersucht wurde die bis zum heutigen Zeitpunkt bekannte Mutation, die
für die Ausprägung dieser Fellfarben verantwortlich ist.
Das Ergebnis gilt nur für das im Labor eingegangene Unter-
suchungsmaterial.


Das Ergebnis gilt nur für das im Labor eingegangene Probenmaterial.
Die Verantwortung für die Richtigkeit der Angaben zu den eingesandten
Proben liegt beim Einsender. Gewährleistungsverpflichtungen können
nicht übernommen werden. Schadensersatzverpflichtungen sind, soweit
gesetzlich zulässig, auf den Rechnungswert der durchgeführten
Untersuchung/en beschränkt.

Weitere Genveränderungen, die ebenfalls die Ausprägung der
Erkrankung/Merkmale beeinflussen können, können nicht
ausgeschlossen
werden. Die Untersuchung/en erfolgte/n nach dem derzeitigen wissen-
schaftlichen Kenntnisstand.

Das Labor ist für die auf diesem Befund aufgeführten Untersuchungen
akkreditiert nach DIN EN ISO 17025 (D-PL-13186-01). (ausgenommen
Partnerlabor-Leistungen).







*** ENDE des Befundes ***
Hr.Dr. Beitzinger
Dipl.-Biol. Molekularbiologie

StartseiteImpressumKontakt